‹ Zurück

Industriestrasse Luzern

Projektwettbewerb 2011

Das Projekt setzt sich zusammen aus Arbeitsbereichen mit eng verwobenen Büroflächen um helle Innenhöfe und grosszügigen Wohnungen mit Ausblick und Distanz an den Gebäudeköpfen.

Die Aussenräume sind sorgfältig abgestuft vom öffentlichen Strassenraum bis zum privaten Garten. Für das Quartier typische Ahornbäume kommen als Hochstamm-Baumreihen zur Anwendung. Von der Industriestrasse her entwickeln sich besonders modellierte, halböffentliche Gassenräume in die Tiefe des Areals. Die Wohnnutzungen werden über diese Räume erschlossen und adressiert. Je weiter in die Tiefe, desto intensiver sind diese Räume begrünt und leiten so in die zentrale Gartenzone über.