‹ Zurück

Sekundarschulhaus / Sporthalle Rothenburg

Generalplanerwettbewerb Neubau Schulanlage 2014

Die Schulen Rothenburg sollen an der Schulhausstrasse um ein Sekundarschulhaus und eine Dreifach-Turnhalle er­weitert werden. Zusammen mit den bestehenden Schulen entsteht ein eigentlicher Campus, der sich von der Bertis­wilstrasse bis zur Stationsstrasse erstreckt.

Das Projekt „Lernerei“ verankert die Neubauten an der Hauptstrasse. Die Turnhalle findet hier mit den umgeben­den Bauten zu einer dörflichen Dichte, die den Auftakt zum Schul-Campus als Ort definiert.

Die drei Bauvolumen ordnen sich zu einem neuen Ensemb­le. Die Sekundarschule besteht aus zwei am Treppenhaus eng verknüpften Volumen, deren eines die Lernzonen, das andere die weiteren Schulräume beinhaltet. Zusammen mit der Turnhalle und dem verbindenden Vordach umschlies­sen diese Bauten einen Innenhof, welcher der Pause und dem Unterricht im Freien dient.

Das Rückgrat des Schul-Campus ist die aufgewertete Schulhausstrasse, die, frei von motorisiertem Verkehr zur Lebensader der Anlage wird. Von ihr aus sind alle Schulen erschlossen, gleichzeitig können hier Spiele stattfinden und Begegnungen zwischen Schülern verschiedener Schulen.

Der neue Fussballplatz öffnet die Lücke zwischen Schul­haus Konstanz und neuer Sekundarschule.

In den Aussenräumen wird der vorhandene Wechsel von definierten Hof-Bereichen und freien Ausblicken weiterge­führt und akzentuiert.